Wann alte Autoreifen entsorgen?

Wann alte Autoreifen entsorgen?

Alte Autoreifen entsorgen, wann ist es soweit?

Wie Ihre Schuhe, die nach langen Wanderungen Verschleißzeichen zeigen, nutzen sich auch bei jeder Autofahrt Ihre Reifen ab, bis zu dem Punkt, an dem die Fahrsicherheit nicht mehr gewährleistet ist und Sie die alten Autoreifen entsorgen müssen. Aber woher wissen Sie, wann aus Ihren guten, schlechte Autoreifen werden?

Eine Möglichkeit ist es, Ihr Auto zu einem Mechaniker zu bringen und die Reifen begutachten zu lassen. Doch es gibt auch ein paar Dinge, die Sie selbst tun können, um sich vom Zustand der Reifen zu überzeugen. Im Folgenden möchten wir Ihnen leicht erkennbare Warnzeichen aufzeigen, die Sie wissen lassen, wann Sie besser die alten Autoreifen entsorgen.

Den ersten Hinweis, wann Sie alte Autoreifen entsorgen sollten, liefert Ihnen das Profil

Ein Blick auf das Reifenprofil wird Ihnen auf zuverlässiger Weise mitteilen, wann der Zeitpunkt gekommen ist, an dem Sie die Autoreifen entsorgen sollten. Sie können zur Bewertung der Reifenabnutzung entweder ein Lineal nutzen, oder Sie werfen einen Blick auf die Reifenverschleißindikatoren.

Bildunterschrift: (Reifenverschleißindikatoren sind kleine 1,6 mm hohe Erhebungen, die quer zur Lauffläche verlaufen)

Befindet sich die verbleibende Gummihöhe auf gleicher Höhe mit diesen Erhebungen, so hat der Autoreifen die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe erreicht. Spätestens dann müssen Sie einen Reifenwechsel durchführen und die alten Autoreifen entsorgen. Andernfalls verstoßenen Sie nicht nur gegen das Gesetz, sondern gefährden sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer.

Erfahrungsgemäß ist jedoch eine Profiltiefe von 1,6 Millimetern bereits zu wenig Profil im Bezug auf die Wasserableitung. Durch die geringere Wasserableitung verlängert sich der Bremsweg auf nassen Straßen. Hinzu kommt, dass sich die Straßenlage verschlechtert. Das führt in der dazu, dass sich die Gefahr erhöht, ins Schleudern zu geraten oder dass Aquaplaning auftritt.

Um eine gute Haftung und unbeeinträchtigte Straßenlage zu gewährleisten, empfehlen wir alte Autoreifen, bevor sie eine Profiltiefe von 3,5 mm erreicht haben, auszutauschen und zu entsorgen.

Autoreifen entsorgen aufgrund des hohen Reifenalters

Über die Jahre hinweg härtet die Gummimischung Ihres Autoreifens aus, wird spröde und bekommt Alterungsrisse. Infolgedessen verlängert sich der Bremsweg, und die Seitenführungskräfte lassen in Kurven merklich nach. Im Regen können Sie trotz guten Profils nur zaghaft anfahren, weil die Reifen durchdrehen und es graust Ihnen davor, auf nasser Fahrbahn in einer Kurve hart zu bremsen. Dies sind ganz eindeutige Zeichen dafür, dass Sie die Reifen wechseln und die alten Autoreifen entsorgen sollten. Wie schnell der Reifen altert, hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab – wie extremen Temperaturen, direkter Sonnenlicht-Einwirkung, Kontakt mit chemischen Flüssigkeiten und vom Fahrverhalten.

Ein ärgerlicher Grund: Autoreifen entsorgen wegen ungleichmäßigen Reifenverschleiß

Wer kennt das nicht? Der Reifen sieht noch ganz gut aus, wenn da nicht dieser gravierende einseitige Verschleiß wäre, der einen Reifenwechsel unumgänglich macht. Das ist nicht nur ärgerlich, weil Sie die Autoreifen entsorgen müssen, sondern auch noch teuer. Die Ursache für einen solchen Verschleiß kann vom defekten Stoßfängern über ein fehlerhaftes Bremssystem bis hin zur falschen Achseinstellung viele Gründe haben. Es empfiehlt sich, in diesem Fall einen Mechaniker einen Blick auf die Reifen werfen zu lassen, um die richtige Fehlerquelle ausfindig zu machen.

Wann selbst neue Autoreifen entsorgt werden müssen

Nicht alle Reifenprobleme sind abnutzungsbedingt. Manchmal kommt es durch ein Missgeschick dazu, dass Sie mit einem völlig neuen Reifen zum Beispiel gegen einen Bordstein fahren oder zu schnell ein Hindernis überqueren. Die Reifen können in so einem Fall derart stark beschädigt werden, dass das Gewebe reißt und als Altreifen entsorgt werden muss.
Glücklicherweise sind derartige Schäden leicht durch eine visuelle Kontrolle auszumachen. Untersuchen Sie Ihre Reifen auf Risse und Scheuerstellen, an denen sich das Gummi nach außen wölbt. In ganz schlimmen Fällen können sich auch Blasen bilden. Werden Sie bei Ihrer Kontrolle fündig, ist ein Reifenwechsel unvermeidbar.

Was Sie tun können, um ihre Autoreifen vor der Altreifenentsorgung zu bewahren

Überprüfen Sie in regelmäßigen Abständen den Fülldruck der Reifen. Auf diese Weise wird verhindert, dass die Autoreifen zu schnell abnutzen. Denn bereits bei einem zu niedrigen Fülldruck von zum Beispiel 0,2 bar vermindert sich die Lebensdauer des Reifens um 10%. Liegt dieser Wert bei -0,7 bar, verringert sich die Lebensdauer sogar um fast 50%!
Außerdem gewährleistet der richtige Reifenfülldruck neben einer langen Lebensdauer gutes Lenkverhalten, Fahrstabilität, einen optimalen Kraftstoffverbrauch sowie die Sicherheit eines Autoreifens.
Der richtige Fülldruck-Wert ist zumeist am Fahrzeug vermerkt. Falls nicht, können Sie ihn auch in den Fahrzeugpapieren nachlesen.
Unser Tipp: Wenn Sie den Reifendruck prüfen, unterziehen Sie die Reifen bei dieser Gelegenheit einer visuellen Kontrolle auf eventuellen Verschleiß und Beschädigungen.

Vermeiden Sie es so gut es geht, durch Schlaglöcher und über Hindernisse zu fahren und halten Sie immer genug Abstand zu Bordsteinen. Falls es unausweichlich ist, ein Hindernis zu überqueren, sollten Sie die Geschwindigkeit anpassen und es in einem stumpfen Winkel überfahren.

Vermeiden Sie es, zu schnell zu beschleunigen. Auf diese Weise schonen Sie Ihre Reifen. So werden zum Beispiel bei einer gleichmäßigen Beschleunigung auf einer trockenen Fahrbahn Schlupfwerte bis 2% erreicht. Bei einem sogenannten Kavaliersstart, wo besonders schnell und auffällig gestartet wird, können Schlupfwerte bis 20% erreicht werden.

Vergessen Sie nicht, wann immer Sie über den Zustand Ihrer Autoreifen im Zweifel sind, einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Sparen Sie nicht am Schuhwerk Ihres Fahrzeugs und lassen Sie die Altreifen entsorgen. Sicheres Fahren fängt mit guten neuen Reifen an.

Wir verwenden Cookies, damit die Seite optimal für Sie funktioniert. Mit der Nutzung unserer Website stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu... Okay